Echte Live-Konzerte und eng gedrängte Clubnights sind noch weit weg.

Aber wir kümmern uns um dich und haben die besten Streaming-Plattformen mit den talentiertesten Live-Acts zusammengestellt. Außerdem liefern wir dir einen Überblick zu den angesagtesten PAROOKAVILLE-DJs und deren Livestream-Aktivitäten!

So kannst du tanzend auf das PAROOKAVILLE 2021 warten. Und als Zugabe legen wir die mit Abstand besten #stay/away-Tipps für draußen & drinnen oben drauf.

Klick dich durch
 & 
STAY SAFE!

#staysafe Livestream Highlights.

90er live Livestreams

on demand.

90er live Livestreams

on demand.

Penny goes Party - #stayathome Livestream

Ihr sitzt zuhause und wisst nicht mehr, welchen Film ihr noch schauen, welche Wand ihr neu streichen oder welches neue Rezept ihr ausprobieren könnt?

Ihr hört melancholische Songs von Oli.P und sehnt euch in Gedanken schon die nächste 90er live Party herbei?

Wir haben eure Bitten erhört und uns etwas Besonderes für euch einfallen lassen: der 90er Live Zuhause Livestream!

Hier geht’s zum Video von Dienstag, 7.4.2020:
https://vimeo.com/405356806

Hier geht’s zum Video von Dienstag, 14.04.2020:
https://vimeo.com/408104226

Hier geht’s zum Video von Freitag, 17.04.2020:
https://vimeo.com/410125308

Hier geht’s zum Video von Freitag, 24.04.2020:
https://vimeo.com/413116107

Hier geht’s zum Video von Samstag, 13.06.2020:
https://vimeo.com/429065777

Hier geht’s zum Video von Samstag, 27.06.2020:
https://vimeo.com/433205032

Hier geht’s zum Video von Samstag, 04.07.2020:
https://vimeo.com/436446049

Hier geht’s zum Video von Samstag, 01.08.2020:
https://vimeo.com/443872823

Hier geht’s zum Video von Samstag, 08.08.2020:
https://vimeo.com/446251159

Hier geht’s zum Video von Samstag, 15.08.2020:
https://vimeo.com/449783281

Hier geht’s zum Video von Samstag, 22.08.2020:

Penny goes Party - #stayathome Livestream

#staysafe

Parookaville – Dance & Wait!

#staysafe

PAROOKAVILLE – Dance & Wait!

Wir tauschen Warten gegen Tanzen!

PAROOKAVILLE – LIVE from the City ist zwar vorbei, trotzdem heizen wir deinen Tanzbeinen auch weiterhin ein, um dir das Warten auf das nächste Festival zu verkürzen.

Hier geben wir dir einen Überblick über die besten verfügbaren Streams der PAROOKAVILLE-DJs wie Afrojack, Oliver Heldens, Armin von Buuren u.v.m.

#staysafe

Streaming-Empfehlungen.

#staysafe

Streaming-Empfehlungen.

Penny goes Party - #stayathome Livestream Mikrofon

Hier findest du die aktuell angesagtesten Plattformen, die täglich und wöchentlich mit hochkarätigen Bands und Künstlern aufwarten. 

Penny goes Party - #stayathome Livestream Mikrofon

#staysafe Tipps.

Pimp your Drink

#staysafe

Pimp your Drink.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Damit dir auch an kalten Tagen warm ums Herz wird und du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst, haben wir hier ein paar coole Tipps und Tricks für deinen persönlichen Wasserhaushalt.

1. Heißes Wasser plus Lecker: Gib deinem heißen Wasser mit Ingwer, Zitrone, Gurke oder deinen Lieblingsbeeren einen Kick! Es schmeckt nicht nur besser, du tust deinem Körper auch noch etwas Gutes. So liefert z.B. Zitrone zusätzliche Energie und kurbelt den Stoffwechsel an und Beeren können zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

2. Pimp your Tee: es gibt unzählige Teesorten in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Sie schmecken gut, aber manchmal fehlt das gewisse Etwas. Hast du schon mal daran gedacht deinen Beuteltee zu pimpen? Es ist ganz einfach und bedarf meist nicht vieler zusätzlicher Zutaten. Hier gibt es tolle Rezeptideen für eine Aromaexplosion

3. Nicht austrocknen: Wer kennt das nicht – der Tag ist um und wieder mal kaum etwas getrunken. Stell dir doch für jede Stunde eine Erinnerung ein, um ein Glas Wasser zu trinken. Aber natürlich gibt es auch eine App: „Plant Nanny“ hilft dir dein Trinkverhalten zu tracken, indem du mit deinem getrunkenen Wasser eine virtuelle Pflanze gießt.

4. Nachhaltig trinken: Kauf dir eine schöne wiederauffüllbare Wasserflasche. Dann hast du immer etwas Nachschub zur Hand, schonst die Umwelt und deinen Geldbeutel, wenn du sie mit Kranwasser befüllst. Inspirationen findest du hier


PENNY goes Party - #stayathome Tipps

„Corona-Andenken“.

#staysafe

„Corona-Andenken“.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Die Corona-Krise ist ein historisches Ereignis, an das wir uns hoffentlich ganz bald nur noch erinnern müssen. Viele Museen haben dazu aufgerufen Zeitzeugnisse und Erinnerungen an diese Zeit aufzuheben und ihnen zu überlassen. Den Alltag zu dokumentieren ist auch eine gute Idee für dich privat. In vielen Jahren ist dir vielleicht gar nicht mehr bewusst, wie das alles war. Daher: Hebe Beweise auf.

1. Führe ein Corona-Tagebuch: Wie hat sich dein Zuhause verändert, seitdem du Homeoffice machst? Wie dein alltägliches Leben in der Stadt mit der Familie? Was denkst du über die Zeiten in Quarantäne? Wie geht es dir mit den Lockerungen? Deine Erinnerungen sind oft nicht genau das, was du wirklich gedacht und gefühlt hast. Schreibe auf, was jetzt passiert und wie du darüber denkst. 

2. Fotografiere & Ordne: Masken in den verschiedensten Formen, leergefegte Plätze, endlose Abstands-Schlangen und Bodenmarkierungen vor den Bäckereien, Bildschirmfotos der Familien-Video-Treffen, dein Homeoffice in der Küche, dein erster Friseurtermin mit Mundschutz…Sicherlich wirst du schon viele Bilder auf deinem Handy haben, die diese Zeit dokumentieren. Setz dich einmal die Woche hin und ordne alle Fotos thematisch, so kannst du später alles finden und dein eigenes Museum dankt es dir.

3. Sammelbox: Schnapp dir einen großen Karton und schreib groß CORONA drauf. Dann hast du immer einen Ort, wo du Gegenstände hineinwerfen kannst: Handzettel zum Aufruf zum Helfen, leere Desinfektionsmittel-Flaschen, deine Nase-Mund-Masken-Sammlung, die Corona-Homeoffice-Tasse. Wirf nix weg, sammle alles, was an diese Zeit erinnert. Aber auch auf den ersten Blick nebensächliche Dinge kommen hinein, z. B. der alte Kassenbon mit 10 Packungen Klopapier, du Hamster! 🙂

4. Und wohin mit dem allen?: Box gut verschließen, Dateien sichern und in 5 Jahren nochmal ansehen oder schenke alles den Stadtmuseen. Diese suchen bereits: Die Stadtmuseen in Berlin mit „Berlin jetzt“, Köln oder Wolfsburg. Vielleicht ja auch in einem Stadtmuseum in deiner Nähe!

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Wandern, Spazieren etc.

#staysafe

Wandern, Spazieren etc.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Spaziergänge sind durch die Coronakrise wieder voll im Trend. Doch was machst du, wenn du jede erdenkliche Route in der näheren Umgebung abgegangen bist? Damit es nicht irgendwannzu eintönig wird, haben wir hier ein paar Tipps zum Wandern für dich zusammengestellt:

1. Neue Wege entdecken: Du kannst dir mithilfe von Apps wie „Bergfex“ oder „Komoot“ neue Inspirationen für Wander- oder Spazierwege einholen. Viele Städte, wie z.B. Köln, haben Pfäde angelegt, die du in Etappen bewandern kannst. Der „Köln-Pfad“ beispielsweise erstreckt sich über 171 Kilometer und ist in 11 Etappen eingeteilt. So kannst du eine Etappe nach der anderen ablaufen.

2. Bitte umsteigen: Für Abwechslung können verschiedene Fortbewegungsmittel sorgen. Schau doch mal im Keller nach, ob da vielleicht noch ein Einrad, deine verstaubten Inlineskates, ein Waveboard oder ein Skateboard auf dich warten. Reaktiviere sie und los geht’s!

3. Mit Spaß entdecken: Erfinde eine Schnitzeljagd für deine Freunde! Einfach ideal, um Gemeinschaft und Distanz zu verbinden. Egal, ob du in der Stadt oder auf dem Land wohnst. Eine Schnitzeljagd ist universell. Vielleicht findest du dadurch noch neue schöne Ecken in deinem Viertel. Falls du noch ein bisschen Inspiration brauchst, kannst du hier fündig werden: https://schnitzeljagd-ideen.de/fuer-erwachsene/

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Aufräumen.

#staysafe

Aufräumen.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Aufräumen ist das halbe Leben! Da wir aktuell so viel zu Hause sind, können wir dem Aufräumen auch mal etwas mehr Zeit widmen. Dazu haben wir ein paar Tipps für dich gesammelt. Denn es soll ja auch Spaß machen. Und wie macht aufräumen am meisten Spaß? Mit Musik! Z.B. mit unserer Penny goes Party 90er-Playlist: https://spoti.fi/2XJt848

1. Weniger ist mehr: Richtig aufräumen heißt Platz schaffen. Überlege genau, was du lange nicht mehr benutzt hast oder ewig nicht mehr angezogen hast. Weg damit! Beliebt ist aktuell das Aufräumen nach Marie Kondo. Bei ihr lernst du z.B. tolle Rolltechniken um deinen Stauraum optimal und sinnvoll zu nutzen. Die Serie läuft auf Netflix.

2. Räume zu festen Zeiten auf und mache dir einen Plan: Setze dir einen regelmäßigen und fixen Zeitpunkt, an dem du aufräumst. Ganz egal, ob du einen ganzen Tag dafür einplanst, oder aber jeden Tag eine halbe Stunde. Eine Routine hilft! Erreichte Aufräumziele kannst du stolz auf einer Checkliste abhaken. Das motiviert!

3. Vermeide unnötigen Müll: Bring so wenig Müll wie möglich ins Haus. Verpackungen kannst du direkt im Laden lassen, Papierwerbung wandert sofort in die Papiertonne. Nimm dir die Zeit, um Briefwerbung zu stornieren. Je weniger Müll in der Wohnung landet, desto weniger musst du aufräumen.

4. Ordnen nach Farben: Spaß bringt es auch, wenn du nach Farben sortierst. Hast du einen offenen Schrank, stapel doch mal alle Klamotten wie einen Regenbogen. Auch Bücherregale sehen farblich sortiert einfach toll aus. Schau mal hier.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Pimp your Bike!

#staysafe

Pimp your Bike!

Zeit dein Fahrrad zu reaktivieren! Gerade in der jetzigen Zeit bist du mit dem Fahrrad sowieso am sichersten unterwegs. Du hältst Abstand, bist an der frischen Luft und machst nebenbei auch noch Sport. Wir haben hier ein paar coole Tipps und Tricks wie du dein Fahrrad saisonfähig machen kannst – Pimp your Bike!

1. Check-Up: Jetzt, wo der Sommer sich dem Ende neigt, es früher dunkel wird und das Wetter dein Rad vor neue Herausforderungen stellt, solltest du es dir noch einmal genau ansehen. Schrauben festziehen, Licht kontrollieren, wie sieht die Kette aus? Unter diesem Link gibt es eine tolle Checkliste dazu.

Sicherheitstipp: Fahrradhelme – Die sind wirklich sinnvoll und mittlerweile gar nicht mehr so uncool. Gibt’s in verschiedensten Designs, z.B. hier.

2. Hey, wo ist mein Rad?: Wer kennt das nicht, man parkt das Fahrrad neben unzähligen anderen und findet es später nicht wieder. Der ultimative Tipp: Klebe Sticker an dein Fahrrad, wickle eine Plastik-Blumenkette ans Lenkrad oder male deine Klingel an. So fällt es zwischen all den anderen garantiert auf! Toller Nebeneffekt: Je auffälliger dein Rad ist, desto unattraktiver ist es für Diebe.

3. Stauraum: Gerade in der Stadt kommst du am besten mit dem Rad zum Supermarkt. Nur wohin mit den ganzen Einkäufen? Es gibt verschiedene Körbe/Kisten, die du easy an dein Fahrrad montieren kannst. Auch zum Selberbauen, wie hier mit Pflanzen oder einfach eine alte Weinkiste benutzen.

4. Gadgets und Gimmicks: Pimp dein Bike mit kleinen nützlichen Helfern. Es gibt Halterungen für Smartphones, um es nicht immer herauskramen zu müssen, wenn du mal hältst. Der Kaffee to go soll auch noch seinen Platz in einer Trage-Vorrichtung bekommen! Schau dich mal im Netz um!

Single-Tipps.

#staysafe

Single-Tipps.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Single – in außergewöhnlichen Zeiten – sucht! Keine einfache Zeit um zu daten und die Liebe des Lebens zu finden. Neue Kontakte online ausfindig machen können wir alle! Aber was tun, wenn du einen potentiellen Partner fürs Leben im Netz gefunden hast? Wie geht’s weiter? Wir haben für dich ein paar Tipps zum Daten in Corona-Zeiten und in den Zeiten danach zusammengestellt:

1. Das erste Date per Zoom, Skype etc: Lerne deine neue Bekanntschaft bei einem Video-Abendessen kennen. Bestimmt gemeinsam ein Motto (z.B. Italian oder schick) und jeder von euch kocht passend dazu oder sogar das gleiche Gericht. So habt ihr direkt lustigen Gesprächsstoff, wie wer das Motto und das Gericht umgesetzt hat. Vorteil: Es geht erstmal ums Kennenlernen und Reden, das erste Treffen führt nicht gleich ins Bett.

2. Gemeinsam etwas unternehmen: Gemeinsam etwas unternehmen: Autokinos sind gerade total angesagt. Habt ihr beide ein Auto, dann trefft euch doch da und parkt nebeneinander. Noch näher wird’s natürlich, wenn ihr euch gemeinsam in einem Auto den Film anschaut. Mittlerweile haben auch klassische Kinos wieder geöffnet. Falls ihr also kein Auto habt, könnt ihr mit einem Besuch euer Lieblingskino unterstützen.

Wenn ihr eher kulinarisch unterwegs sein wollt, sucht euch ein schönes Restaurant und lernt euch dort kennen – 2 Haushalte sind schließlich erlaubt. Und wer weiß, vielleicht könnt ihr euch ja schon bald als 1 Haushalt mit anderen treffen. 😉

3. Treffen IRL (In Real Life): Hier herrscht folgende Devise: Aufpassen! Du und dein Date müsst absolut gesund sein und euch mit dem Gedanken euch persönlich zu treffen wohl fühlen. Zu deiner Sicherheit halte es vorerst noch wie Die Prinzen in den 90ern: Küssen (erstmal) verboten!

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Rein mit dem Grünen.

#staysafe

Rein mit dem Grünen.

Die letzten Sommertage sind gezählt und langsam aber sicher wird es draußen herbstlich. Nichtsdestotrotz kann man sich die Natur auch ins Zuhause holen. Wir haben für Euch ein paar Tipps für ein buntes Pflanzen-Heim – auch im Herbst:

1. Ohne Garten oder Balkon: Nicht jeder hat einen Balkon oder Garten zu Hause und auch durch das sonnigste Fenster scheint es nicht mehr lange rein. Aber nicht verzagen, es gibt eine Vielzahl an Zimmerpflanzen, die auch mit nur wenig Sonnenlicht leben können. Der Kolbenfaden, die Schusterblume oder die Rankpflanzen-Efeutute tragen nicht nur schöne Namen, sondern vergrünen dein Eigenheim sogar im Herbst.

2. Balkon: Auch im Herbst lässt es sich auf dem Balkon aushalten. Robuste und pflegeleichte Pflanzen wie Stauden gehen auch bei niedrigen Temperaturen und wenig Sonne nicht ein. Von deinen Sommerkräutern wie Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin oder Lorbeer hast du auch im Winter noch was, wenn du sie vor den ersten Minusgeraden ins Haus rettest. Um deinen Balkon nun auchi im Herbst zu genießen, fehlen nur noch ein paar Kerzen, Lichterketten und Kuscheldecken.

3. Garten: Auch dein Garten braucht einen Winterschlaf. Der Herbst ist die beste Zeit, um deinen Garten für den Winter fit zu machen: Checke, ob deine Pflanzen Frost abkönnen oder lieber rein geholt werden möchten. Solange der Boden noch nicht über längere Zeit durchgefroren ist, können Blumenzwiebeln bereits für die nächste Saison geplfanzt werden. Also, Regentonne leeren, Gartengeräte einlagern und dann heißt es nur noch: Abwarten, Tee trinken und sich auf den Frühling freuen.

Self Care – Zeit für mich!

#staysafe

Self Care – Zeit für mich!

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Homeoffice, Aktivitäten zu Hause, Kommunikation mit der abwesenden Familie, Einkaufen im Slalom durch die Regale und um die Menschen herum. Kann ganz schön anstrengend sein. Der Tag heute ist einmal nur für dich da. Vergiss doch mal, dass du zu Hause bleiben sollst und genieß jetzt mal dein Zuhause. Wir haben ein paar schöne Idee, damit es dir richtig gut geht:

1. Nimm ein Bad! Oft haben wir keine Zeit, um uns eine Pause zu gönnen und mal für eine halbe Stunde zu baden. Doch genau jetzt solltest du dir die Zeit dafür nehmen. Es gibt tolle Dinge, um deinen Badespaß zu pimpen. Gebe ein Duftöl ins Wasser, besorge dir eine Badekugel oder stell dir Kerzen neben die Badewanne und lasse Entspannungsmusik im Hintergrund laufen – so schaltest du richtig ab. Falls du keine Badewanne hast, dann gibt es solche Gimmicks auch für die Dusche!

2. Alleine Spazieren gehen: Endlich wieder auf dich besinnen, die Natur und deine Sinne. Heute bleiben Handy und Kopfhörer zu Hause. Informiere dich über schöne Parks/Wanderwege in deiner Nähe und lasse die Natur für sich sprechen.

3. Yoga wirkt nicht nur entspannend, es soll auch gegen Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Depressionen helfen. Da du beim Yoga nur deinen Körper braucht, ist es ein idealer Sport für Zuhause. Ob Übungen wie Sonnengruß, Baum oder Dreieck, hier gibt es ein tolles Video für alle Einsteiger: https://www.youtube.com/watch?v=UErN1VLCXC0

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Schutzmasken.

#staysafe

Schutzmasken.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Die Maskenpflicht in Supermärkten und anderen Geschäften, Kiosken sowie in Bussen und Bahnen ist da. Auch beim Abholen von Speisen to go muss eine Mund-Nasen-Maske aufgesetzt werden. Wir klären dich auf, welche Schutzmasken es gibt und inwiefern sie schützen.

1. Arten:

Mund-Nasen-Schutz-Maske:
Locker sitzende Mund-Nasen-Schutzmasken (auch OP-Masken genannt) verhindern, dass Personen ihr Umfeld mit ausgeatmeten Tröpfchen kontaminieren. Sie bieten jedoch keinen ausreichenden Virenschutz für den Träger selbst. Mund-Nasen-Schutzmasken liegen nicht fest an, deswegen lässt es sich einfach damit atmen.

FFP2/FFP3-Masken:
Dicht anliegende FFP-Masken schützen den Träger vor Viren. Diese Atemschutzmasken filtern auch kleinste Partikel und Tröpfchen zuverlässig aus der Luft. Es gibt zwei verschiedene Arten dieser Atemschutzmaske: mit und ohne Ventil. Masken mit Ventil zum Ausatmen bieten höheren Tragekomfort, schützen jedoch das Umfeld nicht. Masken ohne Ventil schützen dagegen Umfeld und Träger.

2. Tragezeiten:
Wie lange eine FFP-Maske getragen werden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Laut einer Atemschutz-Norm darf die Maske über eine 8-Stunden-Schicht hinweg verwendet werden. Die Widerverwendbarkeit ist aber aufgrund des hohen Gefahrenpotentials nicht eindeutig geklärt. Wie auch andere Gegenstände und Oberflächen kann die Innenseite der Atemschutzmaske beim Ab- und Wiederaufsetzen mit Viren kontaminiert werden. Durch geeignete Maßnahmen kann dies verhindert werden. (Bspw. Desinfizieren)

3. DIY-Masken:
Auch eine selbstgenähte Maske, ein altes T-Shirt oder ein simples Tuch, das du dir um Mund und Nase bindest, hält die Tröpfchen auf, die du beim Sprechen oder Husten abgeben könntest. Hier steht also vor allem der Schutz der Mitmenschen im Vordergrund. Aber ohne Filter ist auch hier nie voller Schutz gewährleistet.

Schau mal bei der Aktion rein: https://maskeauf.de

Achte auch auf die Nachhaltigkeit! Verwende Stoffe und Gummis, die du waschen kannst, damit du deine Maske so oft es geht benutzen kannst. Kaufe Stoffe, die bei 90 Grad gewaschen werden können, um möglichst viele Bakterien aus der Maske zu vernichten.

PENNY goes Party - #stayathome Tipps

Do It Yourself.

#staysafe

Do It Yourself.

Penny goes Party - DIY

Do It Yourself gerät in diesen Wochen wieder mehr in den Vordergrund. Manchmal bleibt dir auch nichts anderes übrig als selbst Hand anzulegen. Denn so manche alltägliche Dienstleistung ist aktuell nur eingeschränkt zu bekommen und überhaupt bleiben wir ja noch immer eher zu Hause und arbeiten mit dem, was wir haben. Hier ein paar praktische DIY-Tipps:

1. Upcycling: Tolle Unikate aus gebrauchten Gegenständen basteln. Upcycling bedeutet Wiederverwertung und Nachhaltigkeit. Anstatt alte Dinge zum Sperrmüll zu werfen, wäre es doch toll ihnen mit einfachen Mitteln ein neues Leben zu schenken. Probier es doch mal hiermit: Bastel aus deinem alten, abgenutzten T-Shirt eine mehrfach-verwendbare Einkaufstasche. Wir finden die Idee klasse!
Diesen und noch mehr Tipps findest du hier.

2. Hanteln für dein Workout: Die Fitnessstudios sind zwar wieder geöffnet, doch du fühlst dich mit dem Gedanken gemeinsam mit vielen anderen zu trainieren noch nicht wohl? Dann gibt’s hier ein paar tolle Tipps, wie du dir Gewichte mit wenig Aufwand selber basteln kannst oder Dinge aus deinem Haushalt einfach umfunktionierst.

Penny goes Party - DIY

Virtuelle Museumsbesuche.

#staysafe

Museumsbesuche.

Penny goes Party - #stayathome Museum

Durch die Corona-Krise mussten viele Museem schließen und haben begonnen virtuelle Museumsbesuche möglich zu machen. Nun sind sie in vielen Bundesländern Museen geöffnet und gewappnet für echte Besucher: Bodenmarkierungen, Anzahlbeschränkungen, spezielle Zeiten für Risikogruppen sind so einige Maßnahmen. Für alle, die lieber noch etwas abwarten möchten, bieten einige Museen weiterhin virtuelle Rundgänge an. Auch Google Arts & Culture hat sich mit weltweit knapp 2000 Galerien und Museen zusammengetan und virtuelle Rundgänge erstellt.

1. Das berühmte Pariser Musée d’Orsay bietet dir einen virtuellen Rundgang an, bei dem du selbst entscheiden kannst, welches Bild du einmal genauer unter die Lupe nehmen möchtest. Siehe hier.

2. Der Louvre ermöglicht tolle Online-Touren durch die Sammlungen: https://www.louvre.fr/en/visites-en-ligne

3. Das Deutsche Museum lädt zum virtuellen Rundgang durch seine Ausstellungen ein: https://www.deutsches-museum.de/angebote/digitale-angebote/

Penny goes Party - #stayathome Museum

8D-Musik.

#staysafe

8D-Musik – der coolste Musiktrend.

Penny goes Party - #stayathome Musik hören Kopfhörer

Zwar kannst du gerade nicht auf Konzerte, aber mit der neuen 8D-Audio-Technik kannst du dich mit den Ohren in eine Konzerthalle zu Hause versetzen. Für alle, die es noch nicht kennen: Mit 8D hörst du Songs aus acht verschiedenen Richtungen. Voraussetzung ist, dass du Kopfhörer benutzt. Im Netz findet dieser Musiktrend immer mehr Fans, die gerade wegen der Tiefe und der Bewegungen des Klangs durch normale Kopfhörer ein intensives Musikerlebnis geliefert bekommen.

Wir haben ein paar tolle Clips für dich herausgesucht, damit du es einmal selbst ausprobieren kannst:

1. 8D AUDIO PENTATONIX / Billie Eilish – Ilomilo: https://www.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=O5ooPGEiXkg&app=desktop

2. Tones & I – Dance Monkey: https://www.youtube.com/watch?v=_ZLh7mYdj8s

3. Khalid – Better: https://www.youtube.com/watch?v=t46siti7I-A

4. Ed Sheeran – Perfect: https://youtu.be/Tjnrp4iWklM

5. Jonas Brothers – Sucker: https://www.youtube.com/watch?v=_29WM8_e-5U

Penny goes Party - #stayathome Musik hören Kopfhörer

Unterstütze dein Umfeld!

#staysafe

Unterstütze dein Umfeld!

Penny goes Party - #stayathome Einkaufen

Du möchtest dein Umfeld unterstützen? In deinem Viertel, in deiner Straße, in deiner Stadt? Wir geben dir verschiedene Ideen an die Hand, wo und wie du helfen kannst.

1. Ältere Menschen sind besonders gefährdet und sollten Kontakte vermeiden. Schau dich in deinem näheren Umfeld um. Leben in deinem Haus oder in deiner Nachbarschaft ältere Leute, für die du zum Supermarkt, zur Apotheke gehen könntest, die vielleicht auch beim Gassi gehen Hilfe brauchen?

Wichtig: Vermeide den direkten Kontakt. Lege ein Hilfeangebot in den Briefkasten oder hänge es an eine Laterne. Es gibt aber auch einige digitale Möglichkeiten:
https://www.quarantaenehelden.org/#/ ,
https://www.wirgegencorona.com/ oder
https://corona-hilfe-map.de/

2. Restaurants unterstützen: Die meisten Restaurants mussten ab dem 2. November vorerst wieder schließen! Damit du dein Lieblingsrestaurant weiter unterstützen kannst, empfehlen wir das „to-go-Angebot“ zu nutzen. Damit lässt du deinen Lieblingswirt & Lieblingspizzabäcker nicht im Stich und hilfst ihm dabei auch nach dieser schwierigen Zeit wieder öffnen zu können.

3. Hilf als Erntehelfer den regionalen Bauern. Obst und Gemüse müssen jetzt von den Feldern geholt werden. Da den Bauern aktuell tausende Helfer fehlen, benötigen sie Unterstützung. So hilfst du deiner Region und bist auch noch an der frischen Luft. Informieren und registrieren kannst du dich z.B. hier:
https://www.daslandhilft.de/

Penny goes Party - #stayathome Einkaufen

Lesen und Lauschen.

Lese-Tipps

Lesen und Lauschen.

Penny goes Party - #stayathome - Buch Lesen auf dem Balkon

Was bei vielen oft zu kurz kommt, ist in der Stayathome-Zeit wieder öfter möglich: in Ruhe lesen und entspannt zuhören.

Hier findet Ihr ein paar schöne Tipps:

1. Klassiker kostenlos lesen
Wer so richtig mal in der Weltliteratur schmökern möchte, kann das bei unendlich vielen Titeln kostenlos machen. Zum Beispiel stellt http://www.zeno.org/Literatur Klassiker online kostenlos zur Verfügung.

2. Wer kennt sie nicht? Die BRAVO!
Das Magazin deiner Jugend. Seit kurzen hat die BRAVO alle alten Ausgaben von 1956-1994 im BRAVO-Archiv online gestellt. Immer die erste Ausgabe des jeweiligen Jahres ist kostenlos.

3. Hörspiele kann man auch super zu Hause nebenbei beim Aufräumen, Kochen oder einfach nur auf dem Sofa hören. Auch hier gibt es kostenlose Angebote wie bei www.gratis-hoerspiele.de. Die Seite audible.de stellt zur Stayathome-Zeit viele Hörbücher kostenlos zur Verfügung. Nur immer drauf achten, dass man nicht versehentlich ein Abo abschließt.

4. Podcasts: Von bewegenden Interviews bis zu spannenden Hörspielen. Das Angebot an Podcasts ist groß. Das sind unsere drei Lieblingspodcasts. Hör‘ doch mal rein: Varianz & Tanz, Busenfreundin schwanz & ehrlich

Penny goes Party - #stayathome - Buch Lesen auf dem Balkon

Runter von der Couch!

#staysafe

Runter von der Couch!

Penny goes Party - #stayathome - Runter von der Couch -

Runter von der Couch, jetzt wird’s sportlich. Wir zeigen dir die besten Übungen und Clips, damit dein Sportprogramm nicht zu kurz kommt. Let’s go!

1. Pamela Reif zeigt dir regelmäßig auf ihrem YouTube-Channel die coolsten Übungen für Zuhause: https://www.youtube.com/user/PamelaRf1

2. Hier gibt’s einige sportliche Tipps zum Nachlesen: https://www.myself.de/gesund/fitness/galerie-workout/#plank

3. Ob Familiensport, Power-Training oder Yoga – „Der rbb macht Fitness“ hat mehrere Videos für dich produziert und sorgt für sportliche Abwechslung in deinem Wohnzimmer: https://www.ardmediathek.de/rbb/more/UUoi9vl8ab5RXeK3IwI3X/der-rbb-macht-fitness

Penny goes Party - #stayathome - Runter von der Couch -

Tanze Samba mit mir!

#staysafe

Tanze Samba mit mir!

Penny goes Party - #stayathome - Samba tanzen

„Tanze Samba mit mir, tanze Samba die ganze Nacht“ – schwing dein Tanzbein und leg eine coole Performance aufs Pakett – bei dir Zuhause.
Wir haben eine kleine Auswahl an tollen Einsteiger-Videos gesammelt, damit du ausprobieren kannst, welcher Tanz dir am meisten Spaß macht.

1. Der YouTube-Channel von Doodance bietet dir eine große Auswahl an Tänzen, die du als Anfänger schrittweise erlernen kannst.

Schau rein: https://www.youtube.com/channel/UCa-BT_FxvoHMhRzhvUrNI3g

2. Mit Anna geht’s hier zum Hip-Hop-Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=CAfB0624y-s

Penny goes Party - #stayathome - Samba tanzen

Pimp up your Homeoffice!

Pimp up

Your Homeoffice!

Penny goes Party - #stayathome

Du arbeitest gerade im Homeoffice? Wir zeigen dir, wie du deinen Arbeitsplatz optimal einrichtest und was du alles machen kannst, wenn du von Zuhause arbeitest.

Tipps und Tricks:

  • Richte deinen Arbeitsplatz so ein, dass du dich wohlfühlst. Stelle eine  Pflanze/Blumen auf deinen Tisch, richte das Licht so ein, dass du bei Tag und Nacht optimale Lichtverhältnisse hast. Voll OK: wechsel durchaus auch mal aufs Sofa oder ins Bett.
  • Bleib in Kontakt! Mache regelmäßige Video-Calls, damit du dich mit deinen Kollegen austauschen kannst. Kleine Spielerei: bei vielen Online-Meeting-Anbietern kannst du deinen persönlichen Hintergrund einstellen. So kannst du z.B. die Alpen oder einen Strand projizieren oder den Hintergrund einfach verschwommen machen.
  • Plane deinen Tag! Lege fest, wann du anfängst zu arbeiten, wann du Pause machst, wann du zu Mittag isst und wann du Feierabend machst. Ein geregelter Tagesablauf ist wichtig und macht glücklich.
Penny goes Party - #stayathome

Werde zum Star!

Werde zum

Star!

Penny goes Party - #stayathome

Werde zum Star! Du spielst bis jetzt noch kein Instrument aber denkst immer wieder darüber nach eins zu erlernen? Doch welches Instrument interessiert dich? Bist du Streicher, Bläser oder doch ein DJ? Und wie kannst du es am schnellsten erlernen? Wir geben dir Tipps!

  • Schau dir Tutorials auf YouTube an! Dort gibt es tolle Lern-Videos für Anfänger. Wir haben eine Auswahl für dich zusammengestellt:

Klavierstunde:
https://www.youtube.com/watch?v=gMQC5sJaVN8

Gitarrenstunde:
https://www.youtube.com/watch?v=fwJ7knXMLj4

Schlagzeugstunde:
https://www.youtube.com/watch?v=MR5WEcgdvzs

DJing:
https://www.youtube.com/watch?v=g_Fn9h-UVUs

Penny goes Party - #stayathome