Die größten Hits der 80er & 90er – mit PENNY auf Zeitreise.

Die 90er sind zurück – und PENNY ist zum zweiten Mal mit dabei.

Wo, wann und wie erfahrt ihr regelmäßig hier oder in unserem Newsletter.

Trotz der aktuellen Lage möchten wir dennoch mit euch gemeinsam eine Zeitreise in das Jahrzehnt der Boybands, Jeansjacken und Ghettoblaster machen und zusammen mit Blümchen, David Hasselhoff, Faithless, Eiffel 65, Coolio, den Vengaboys, Oli P. und vielen mehr feiern!

Die aktuellen Livestreams und Videos on demand sind ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird. Also seid gespannt!

90er live Livestream

on demand.

90er live Livestreams

on demand.

Penny goes Party - #stayathome Livestream

Ihr sitzt zuhause und wisst nicht mehr, welchen Film ihr noch schauen, welche Wand ihr neu streichen oder welches neue Rezept ihr ausprobieren könnt?

Ihr hört melancholische Songs von Oli.P und sehnt euch in Gedanken schon die nächste 90er live Party herbei?

Wir haben eure Bitten erhört und uns etwas Besonderes für euch einfallen lassen: der 90erLive Zuhause Livestream!

Hier geht’s zum Video von Dienstag, 7.4.2020:
https://vimeo.com/405356806

Hier geht’s zum Video von Dienstag, 14.04.2020:
https://vimeo.com/408104226

Hier geht’s zum Video von Freitag, 17.04.2020:
https://vimeo.com/410125308

Hier geht’s zum Video von Freitag, 24.04.2020:

Penny goes Party - #stayathome Livestream

90er live Livestream

Mehr Party, mehr 90er Musik.

90er live Livestream

Mehr Party, mehr 90er Musik!

Die Sonne lacht und das Wetter meint es gut mit uns – Corona leider nicht und so können wir die geplanten 90er live Partys für diesen Sommer leider nicht mit dir gemeinsam vor Ort feiern.

ABER wir feiern virtuell mit dir, denn wir gehen mit unseren 90er live zuhause Streams in die zweite Runde.

An den Tagen, an denen eigentlichen die 90er Partys geplant waren, streamen wir direkt live in dein Wohnzimmer. Freu dich auf mehr Musik. Mehr Musikwünsche. Mehr 90er Erinnerungen. Und noch mehr PENNY Specials. Du musst nicht mal dein Sofa verlassen oder vorm Dixi Klo anstehen, um mit uns steil zu gehen. Rhythm is a couch potato, sozusagen.

Einschalten lohnt sich:

  • 23.5.2020 – 17:00-19:00 Uhr
  • 13.6.2020 – 17:00-19:00 Uhr
  • 27.6.2020 – 17:00-19:00 Uhr
  • 4.7.2020 – 17:00-19:00 Uhr
  • 1.8.2020 – 17:00-19:00 Uhr
  • 8.8..2020 – 17:00-19:00 Uhr
  • 15.8.2020 – 17:00-19:00 Uhr
  • 22.8.2020 – 17:00-19:00 Uhr

Update: Die 80er & 90er live

Die aktuellen Partytermine für 2020/21.

Update: Die 80er & 90er live

Die aktuellen Partytermine für 2020/21.

PENNY goes Party - 90er live Bonn

Langsam aber sicher geht es für uns alle zwar in Richtung Lockerungen und wir können ein bisschen aufatmen. Allerdings ist es – was die Partyszene angeht – noch zu früh für glühenden Optimismus und unsere Geduld ist weiterhin gefragt.

Hier die neuesten Updates zu den PENNY goes Party 80er & 90er live Party-Daten.

Aktuell finden noch dieses Jahr wie geplant statt:

  • 5.9.2020 – 90er live auf Schalke
  • 5.9.2020 – 90er live in Koblenz
  • 12.9.2020 – 90er live in Frankenthal
  • 14.11.2020 – 80er live in Düsseldorf

Einige 90er live Parties verschieben sich leider ins nächste Jahr:

  • 23.5.2020 – 90er live in Stuttgart – verschoben auf Samstag, 19.6.2021
  • 4.7.2020 – 90er live in Frankfurt – verschoben auf Samstag, 17.7.2021
  • 8.8.2020 – 90er live in Bonn – verschoben auf Samstag, 7.8.2021

Das Künstler Line-Up bleibt unverändert. Falls ihr Tickets für das Event gekauft oder gewonnen habt, behalten diese natürlich ihre Gültigkeit.

Über neue Termine für Nürnberg, München, Regensburg und Berlin halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

PENNY goes Party - 90er live Bonn

Die 90er live

PENNY-Fastlane.

Die 90er live

PENNY-Fastlane.

Kein langes Schlangestehen!

Einfach mit eurem Ticket und einem PENNY Kassenbon, PAYBACK-Karte oder der PENNY Mitarbeiter-Karte an der PENNY-Fastlane anstellen und losfeiern.

Die 90er live 2019

Die besten Pics der 90er live in der Veltins-Arena auf Schalke.

Die 90er live 2019

So war’s am 30.3. in der Veltins-Arena auf Schalke.

Die 90er live 2019

So war’s am 30.3. in der Veltins-Arena auf Schalke.

Über 58.000 Musik-Fans haben zu David Hasselhoff, Blümchen, Caught in the Act, den Vengaboys, Oli P. gefeiert und die 90er zurück in die VELTINS-Arena geholt.

32 glückliche PENNY goes Party Gewinner haben sich unter die Masse gemischt und den Tag durchgetanzt.

Wir freuen uns auf das Auftaktevent der 90er live am 28.03.2020 in Gelsenkirchen. Ihr möchtet auch dabei sein? Abonniert unseren Newsletter und gewinnt mit etwas Glück Tickets.

Die 90er live 2019

Die besten Pics der 90er live in Vechta.

Festivaltag deines Lebens 2019

Unsere erste Gewinnerin.

Festivaltag deines Lebens 2019

Unsere erste Gewinnerin.

Jenny war nicht nur Gewinnerin der 90er live Tickets, sie durfte hinter die Kulissen schauen, sich mit zahlreichen Stars unterhalten und ablichten lassen und als besonderes Highlight David Hasselhoff treffen.

Möchtest du auch du deine 90er Stars live treffen? Halte die Augen auf was wir in diesem Jahr für Aktionen planen.

Die Stars der 80er & 90er

ABC.

Artist

ABC.

PENNY goes Party - 80er live - ABC
  • Bürgerlicher Name:
    • Martin Fry (Sänger und Gründer der Band)
  • Herkunft:
    • Sheffield, England
  • Gründung der Band:
    • 9. März 1958
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1982: The Lexicon of Love
    • 1984: (How to Be A) Millionaire
    • 1991: Love Conquers All
  • Durchbruch:
    • Der Durchbruch kam 1982 mit dem Debutalbum ‘The Lexicon Of Love’, das auf Platz 1 der Charts kam. Über 1 Million Mal wurde es verkauft.
  • Diskographie:
    • 1982      The Lexicon of Love
    • 1983      Beauty Stab       
    • 1985      How to Be a … Zillionaire!           
    • 1987      Alphabet City    
    • 1989      Up         
    • 1991      Abracadabra     
    • 1997      Skyscraping       
    • 2016      The Lexicon of Love II
PENNY goes Party - 80er live - ABC

Alex Christensen.

Artist

Alex Christensen.

PENNY goes Party - 90er live - Alex Christensen
  • Bürgerlicher Name:
    • Alex Christensen
  • Herkunft:
    • Hamburg, Deutschland
  • Geburtstag:
    • 7. April 1967
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Another Night
    • Around the World
    • Du hast den schönsten Arsch der Welt
  • Durchbruch:
    • 1991 mit Das Boot
  • Diskographie:
    • 2008: Euphorie
    • 2009: Heart 4 Sale
    • 2017: Classical 90s Dance
    • 2018: Classical 90s Dance 2
    • 2019: Classical 90s Dance 3
PENNY goes Party - 90er live - Alex Christensen

Alphaville.

Artist

Alphaville.

PENNY goes Party - 80er live - Alphaville
  • Bürgerlicher Name:
    • Marian Gold (Gesang), Carsten Brocker (Keyboard), David Goodes (Gitarre), Jakob Kiersch (Schlagzeug), Alexandra Merl (Bass)
  • Herkunft:
    • Deutschland
  • Gründung der Band:
    • 1983
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1984: Big in Japan
    • 1984: Sounds Like a Melody
    • 1984: Forever Young
  • Durchbruch:
    • Im Januar 1984 wurde ihre erste Single Big in Japan veröffentlicht, die weltweit zu einem Hit wurde (unter anderem erster Platz in den US-Dance-Charts).
  • Diskographie:
    • 1984: Forever Young
    • 1986: Afternoons in Utopia
    • 1989: The Breathtaking Blue
    • 1994: Prostitute
    • 2010: Catching Rays on Giant
    • 2017: Strange Attractor
PENNY goes Party - 80er live - Alphaville

Blümchen.

Artist

Blümchen.

  • Bürgerlicher Name: Jasmin Wagner
  • Herkunft: Hamburg, Deutschland
  • Geburtstag: 20. April 1980
  • Die drei bekanntesten Hits: 
    • Herz an Herz
    • Nur geträumt
    • Gib‘ mir noch Zeit
  • Durchbruch: 
    • 1995 mit dem Song Herz an Herz
  • Diskographie:
    • 1996 Herzfrequenz
    • 1997 Verliebt
    • 1998 Jasmin
    • 2000 Die Welt gehört dir
    • 2006 Die Versuchung

Captain Hollywood Project.

Artist

Captain Hollywood Project.

Das Captain Hollywood Project ist eine Dancefloor-Formation, die 1991 zusammen mit dem ehemaligen Twenty-4-Seven-Rapper und Breakdance-Künstler Tony Dawson-Harrison alias Captain Hollywood gegründet wurde

  • Die bekanntesten Hits: 
    • More and More
    • Only with you
  • Durchbruch: 
    • 1992
  • Diskographie:
    • 1989 Do That Thang
    • 1990 Street Moves
    • 1993 Love Is Not Sex
    • 1995 Animals or Human
    • 1996 The Afterparty
    • 2010 Greatest Hits

Captain Jack.

Artist

Captain Jack.

  • Aktuelle Besetzung:
    • Bruce Lacy
    • Michelle Stanley
  • Herkunft:
    • Bruce Lacy: Albuquerque, New Mexico, USA
  • Geburtstag:
    • Bruce Lacy: 20. April 1963
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Captain Jack
    • Drill Instructor
    • Little Boy
  • Durchbruch:
    • Captain Jack
  • Diskographie:
    • 1996: The Mission
    • 1997: Operation Dance
    • 1999: The Captain’s Revenge
    • 2001: Top Secret
    • 2002: Party Warriors – The Partyhit Collection
    • 2003: Cafe Cubar: The Greatest Sunshine Hits
    • 2004: Music Instructor
    • 2006: The Clubmixes
    • 2008: Captain Jack Is Back
    • 2011: Back to the Dancefloor

Caught in the Act.

Artist

Caught in the Act.

  • Bürgerlicher Name:
    • Lee Collin Baxter
    • Benjamin John Boyce
    • Eloy Francois Maurice Gilbert Charles Prosper de Jong
    • Bastiaan Johannes Ragas
  • Herkunft:
    • Lee Baxter (Liverpool, England)
    • Benjamin Boyce (London, England)
    • Eloy de Jong (Den Haag, Niederlande)
    • Bastiaan Johannes Ragas (Lisse, Niederlande)
  • Geburtstag:
    • Lee Baxter: 16. Juli 1970
    • Benjamin Boyce: 23. August 1986
    • Eloy de Jong: 13. März 1973
    • Bastiaan Johannes Ragas: 30. Juni 1971
  • Die bekanntesten Hits: 
    • Take Me To The Limit
    • Love is Everywhere
  • Durchbruch: 
    • 1994 Take Me To The Limit
    • 1994 Love is Everywhere
  • Diskographie:
    • 1995 Caught in the Act of Love
    • 1996 Forever Friends
    • 1997 Vibe
    • 1998 We Belong Together
    • 1998 Solo 4 C.I.T.A.
    • 2016 Back For Love

Culture Beat.

Artist

Culture Beat.

Die Band wurde 1989 von Torsten Fenslau ins Leben gerufen. Im Laufe der Zeit wechselten Sänger und auch der Produzent.

  • Produzenten:
    • Torsten Fenslau (+1993)
    • Nosie Katzmann
    • Jens Zimmermann
  • Aktuelle Besetzung:
    • Jacky Sangster (Gesang)
    • Peter Zweier (Keyboard)
    • Frank Fenslau (Keyboard)
  • Ehemalige Mitglieder:
    • Lana Earl (Gesang)
    • Tania Evans (Gesang)
    • Jay Supreme (Gesang/Rap)
    • Kim Sanders
  • Herkunft: Deutschland
  • Die drei bekanntesten Hits: 
    • Erdbeermund
    • I like you
    • Mr Vain
  • Durchbruch: 
    • 1989 Erdbeermund
  • Diskographie:
    • 1991 Horizon
    • 1993 Serenity
    • 1995 Inside Out
    • 1998 Metamorphosis
  • Bandprojekte: Culture Beat ist eine deutsche Eurodance-Band, die (in wechselnder Besetzung) besonders zwischen Frühjahr 1993 und Herbst 1998 große Charterfolge erzielen konnte.

Coolio.

Artist

Coolio.

PENNY goes Party - 90er live - Coolio
  • Bürgerlicher Name:
    • Artis Leon Ivey jr.
  • Herkunft:
    • Compton, Kalifornien – USA
  • Geburtstag:
    • 1. August 1963
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Gangsta’s Paradise
    • C U When U Get There
    • Gangsta Walk
  • Durchbruch:
    • 1995 mit dem Album und der gleichnamigen Single Gangsta’s Paradise
  • Diskographie:
    • 1994: It Takes a Thief
    • 1995: Gangsta’s Paradise
    • 1997: My Soul
    • 2006: The Return of the Gangsta
  • Anekdote:
    • Er hat in mehreren Sitcoms und Filmen mitgespielt, unter anderem in „Batman & Robin“, „Charmed- Zauberhafte Hexen“ und „Die Nanny“.
PENNY goes Party - 90er live - Coolio

David Hasselhoff.

Artist

David Hasselhoff.

  • Bürgerlicher Name: David Michael Hasselhoff
  • Spitzname: The Hoff
  • Herkunft: Baltimore, Maryland USA
  • Geburtstag: 17. Juli 1952
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Looking for Freedom
    • Do the Limbo Dance
    • Crazy For You
  • Durchbruch:
    • Bekannt wurde er mit Hauptrollen in den Serien Knight Rider (1982-1986) und Baywatch (1989-2001). Nebenbei verfolgte er auch seine musikalische Karriere
  • Diskographie:
    • 1985 – Night Rocker
    • 1987 – Lovin‘ Feelings
    • 1989 – Looking for Freedom
    • 1990 – Crazy for You
    • 1991 – David
    • 1992 – Everybody Sunshine
    • 1993 – You are Everything
    • 1994 – Du
    • 1997 – Hooked on a Feeling
    • 2004 – Sings America
    • 2011 – A Real Good Feeling
    • 2012 – This Time Around
  • Skurriles: Er steht im Guinness-Buch der Rekorde als „Most watched TV Star in history“

DJ Sash!

Artist

DJ Sash!

PENNY goes Party - 90er live - DJ Sash!
  • Bürgerlicher Name:
    • Sascha Lappessen
  • Herkunft:
    • Nettetal, Deutschland
  • Geburtstag:
    • Juni 1970
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Ecuador
    • Stay
    • La Primavera
  • Durchbruch:
    • 1996 mit der Single Encore une fois
  • Diskographie:
    • 1997: It’s My Life – The Album
    • 1998: Life Goes On
    • 2000: Trilenium
    • 2002: S4!Sash!
    • 2012: Life Is a Beach
    • 2013: Life Changes
  • Anekdote: In der Woche vom 20. bis 23. Dezember 2010 war Lappessen Teilnehmer bei der Sendung Das perfekte Dinner
PENNY goes Party - 90er live - DJ Sash!

Dr. Alban.

Artist

Dr. Alban.

  • Bürgerlicher Name: Alban Uzoma Nwapa
  • Herkunft: Nigeria
  • Geburtstag: 26. August 1957
  • Die drei bekanntesten Hits: 
    • Hello Afrika
    • It’s My Life
    • Sing Hallelujah
  • Diskographie:
    • 1990 Hello Afrika
    • 1992 One Love – The Album
    • 1994 Look Wh’s Talking!
    • 1996 Born in Africa
    • 1997 I Believe
  • Skurriles: Im Alter von 23 Jahren begann er in Stockholm Zahnmedizin zu studieren. Um sich sein Universitätsstudium zu finanzieren, arbeitete er als DJ. Sein Stil machte ihn schnell über die Diskothek hinaus bekannt, denn er legte über die von ihm aufgelegten Platten einen eigenen Sprechgesang.
    – Dr. Alban ist der Onkel von Ricarda Wältken, einem Mitglied der ehemaligen Band Tic Tac Toe.

East 17.

Artist

East 17.

  • Bürgerlicher Name (Aktuelle Besetzung):
    • Terence „Terry“ Mark Coldwell
    • Robbie Craig
    • Terry John
  • Geburtstag:
    • Terence „Terry“ Mark Coldwell: 21. Juli 1974
    • Robbie Craig: 17. Juli
  • Herkunft: Großbritannien
  • Die drei bekanntesten Hits: 
    • House of Love
    • It’s Alright
    • Thunder
  • Durchbruch: 
    • 1992 House of Love
  • Diskographie:
    • 1992 – Walthamstow
    • 1994 – Steam
    • 1995 – Up All Night
    • 1998 – Resurrection
    • 2012 – Dark Light
  • Skurriles: Von der ursprünglichen Besetzung ist heute keiner mehr dabei.

Eiffel 65.

Artist

Eiffel 65.

PENNY goes Party - 90er live - Eiffel 65
  • Bürgerlicher Name:
    • Gianfranco Randone & Maurizio Lobina
  • Herkunft:
    • Lentini, Italien & Asti, Italien
  • Geburtstag:
    • 5. Januar 1970 & 30. Oktober 1973
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Blue (Da Ba Dee)
    • Move your Body
    • Too much of heaven
  • Durchbruch:
    • 1998 mit der Single Blue (Da Ba Dee)
  • Diskographie:
    • 1999: Europop
    • 2001: Contact
    • 2003: Eiffel 65
  • Anekdote: Der Name Eiffel wurde durch die Zufallsroutine eines Computerprogramms ausgewählt. Die Zahl 65 wurde irrtümlich auf das Cover eines ihrer Demotapes geschrieben und war ursprünglich Teil einer Telefonnummer.
PENNY goes Party - 90er live - Eiffel 65

F. R. David.

Artist

F. R. David.

PENNY goes Party - 80er live - F.R.David
  • Bürgerlicher Name:
    • Eli Robert David Fitoussi
  • Herkunft:
    • Menzel Bourguiba, Französisch-Nordafrika
  • Geburtstag:
    • 1. Januar 1947
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1982: Words
    • 1983: Pick Up the Phone
    • 1983: I Need You
  • Durchbruch:
    • 1967 erhielt er seinen ersten Plattenvertrag, erstmals unter seinem Pseudonym F. R. David, aus dem in den späten 1960er Jahren einige Singles resultierten.
  • Diskographie:
    • 1982: Words
    • 1984: Long Distance Flight
    • 1987: Reflections
    • 1991: Greatest Hits
    • 1999: Words – ’99 Version
    • 2001: Voices Of The Blue Planet
    • 2003: Sunset Project
    • 2007: The Wheel
    • 2009: Numbers
    • 2013: Midnight Drive
  • Anekdote:
    • Er lebte für fünf Jahre als Studiomusiker in den USA, wo er unter anderem für Ray Charles, Toto, die Doobie Brothers, Richie Havens und The O’Jays arbeitete.
PENNY goes Party - 80er live - F.R.David

Gazebo.

Artist

Gazebo.

PENNY goes Party - 80er live - Gazebo
  • Bürgerlicher Name:
    • Paul Mazzolini
  • Herkunft:
    • Beirut, Libanon
  • Geburtstag:
    • 18. Februar 1960
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1982: Masterpiece
    • 1983: I Like Chopin
    • 1984: Telephone Mama
  • Durchbruch:
    • Gleich das erste Lied unter dem Künstlernamen Gazebo, „Master Piece“, war 1982 überraschend erfolgreich und belegte Platz 35 in Deutschland und sogar Platz 5 in der Schweiz. Im Oktober 1983 folgte mit I Like Chopin ein weiterer Hit, der sich weltweit in vielen Charts hoch platzieren konnte.
  • Diskographie:
    • 1983: Gazebo
    • 1984: Telephone Mama
    • 1986: Univision
    • 1988: The Rainbow Tales
    • 1989: Sweet Life
    • 1991: Scenes from the News Broadcast
    • 2007: Ladies! The Art of Remixage
    • 2008: The Syndrone
    • 2015: Reset
  • Anekdote:
    • Paul Mazzolini wurde als Sohn eines italienischen Diplomaten in Beirut geboren. Seine Mutter Stephanie war vor ihrer Ehe Sängerin in den Vereinigten Staaten
PENNY goes Party - 80er live - Gazebo

Haddaway.

Artist

Haddaway.

  • Bürgerlicher Name: Alexander Nestor Haddaway
  • Herkunft: Trinidad und Tobago
  • Geburtstag: 9. Januar 1965
  • Die drei bekanntesten Hits: 
    • What Is Love
    • Rock My Heart
    • Life
  • Durchbruch: 1993 What Is Love
  • Diskographie:
    • 1993: Haddaway / The Album
    • 1995: The Drive
    • 1998: Let’s Do It Now
    • 2001: My Face
    • 2002: Love Makes
    • 2005: Pop Splits
    • 2011: Gotta Be
  • Skurriles: Im Jahr 2010 veröffentlichte Rapper Eminem auf seinem Album Recovery den Song No Love, dessen Hookline und Refrain Haddaways What is Love zugrunde liegt.

Holly Johnson.

Artist

Holly Johnson.

PENNY goes Party - 80er live - Holly Johnson
  • Bürgerlicher Name:
    • William Johnson
  • Herkunft:
    • Liverpool, England
  • Gründung der Band:
    • 9. Februar 1960
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1989: Americanos
    • 1989: Love Train
    • 2016: Ascension
  • Durchbruch:
    • Bekannt wurde er vor allem als Sänger der Popgruppe Frankie Goes to Hollywood, die in den Achtzigern erfolgreich in den Charts vertreten war. Im Frühjahr 1989 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum, das es auf Platz 1 in den britischen Charts schaffte.
  • Diskographie:
    • 1989: Blast
    • 1989: Hollelujah (The Remix Album)
    • 1991: Dreams That Money Can’t Buy
    • 1999: Soulstream           
    • 2014: Europa
PENNY goes Party - 80er live - Holly Johnson

Jenny Berggren from Ace of Base.

Artist

Jenny Berggren from Ace of Base.

  • Bürgerlicher Name: Jenny Cecilia Berggren
  • Herkunft: Schweden
  • Geburtstag: 19. Mai 1972
  • Die drei bekanntesten Hits von Ace of Base:
    • All That She Wants
    • Beautiful Life
    • The Sign
  • Durchbruch von Ace of Base:
    • 1992 All That She Wants
  • Diskographie von Ace of Base:
    • 1992: Happy Nation
    • 1993: Happy Nation (U.S.-Version) The Sign
    • 1995: The Bridge
    • 1998: Flowers/Cruel Summer
    • 2002: Da Capo
    • 2010: The Golden Ratio
    • 2015: Hidden Gems

Las Ketchup.

Artist

Las Ketchup.

PENNY goes Party - 90er live - Las Ketchup
  • Bürgerlicher Name:
    • Lola, Lucía, Pilar und Rocío Muñoz (Schwestern)
  • Herkunft:
    • Córdoba in Andalusien, Spanien
  • Geburtstag:
    • 6. Mai 1980, 17. April 1983, Pilar und Rocío unbekannt
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • The Ketchup Song (Aserejé)
    • Kusha las payas
    • Bloody Mary (Eurovision Mix)
  • Durchbruch:
    • 2002 mit The Ketchup Song
  • Diskographie:
    • 2002: Hijas del Tomate
    • 2006: Bloody Mary
PENNY goes Party - 90er live - Las Ketchup

LayZee fka Mr. President.

Artist

LayZee fka Mr. President.

  • Bürgerlicher Name: Delroy Rennalls
  • Herkunft: Birmingham, England
  • Geburtstag: 30. Oktober 1966
  • Die drei bekanntesten Hits von Mr. President:
    • Coco Jamboo
    • Show me the Way
    • Happy People
  • Durchbruch von Mr. President: 
    • 1996 Coco Jamboo
  • Diskographie:
    • 1995 Up’n Away – The Album
    • 1996 We See the Same Sun
    • 1997 Nightclub
    • 1999 Space Gate
    • 2003 Forever and One Day

Limahl (Kajagoogoo).

Artist

Limahl (Kajagoogoo).

PENNY goes Party - 80er live - Limahl (Kajagoogoo)
  • Bürgerlicher Name:
    • Christopher Hamill
  • Herkunft:
    • Wigan, Lancashire, Vereinigtes Königreich
  • Geburtstag:
    • 19. Dezember 1958
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1983: Only for Love
    • 1984: The NeverEnding Story
    • 1986: Love in Your Eyes
  • Durchbruch:
    • Der Durchbruch gelang ihm als Sänger der Band Kajagoogoo. Die vier anderen Bandmitglieder suchten über eine Anzeige in verschiedenen Musikmagazinen einen Frontmann, der singen können und gut aussehen sollte.
  • Diskographie:
    • 1984: Don’t Suppose
    • 1986: Colour All My Days      
    • 1992: Love Is Blind
  • Anekdote:
    • 2004 nahm er an der deutschen Show Comeback – Die große Chance teil, in der er den vierten Platz belegte. Im Dezember 2012 nahm er als Kandidat der britischen Reality-Show I’m a Celebrity…Get Me Out of Here! teil, dem Vorbild für die deutsche Sendung Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! und belegte von 12 Kandidaten den 10. Platz.
PENNY goes Party - 80er live - Limahl (Kajagoogoo)

Londonbeat.

Artist

Londonbeat.

PENNY goes Party - 90er live - Londonbeat
  • Bürgerlicher Name:
    • Jimmy Helms, Charles Pierre und Jimmy Chambers
  • Herkunft:
    • Trinidad & Tobago
  • Geburtstag:
    • 27. September 1941, Geburtsdatum unbekannt, 20. Januar 1946
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • I’ve been thinking about you
    • A Better Love
    • No Woman
    • No Cry
  • Durchbruch:
    • 1990 mit I’ve been thinking about you
  • Diskographie:
    • 1990: In the Blood
    • 1992: Harmony
    • 1988: Speak
    • 1994: Londonbeat
    • 2003: Back in the Hi-Life – Hit Collection Vol. 1
    • 2004: Gravity
PENNY goes Party - 90er live - Londonbeat

Lou Bega.

Artist

Lou Bega.

PENNY goes Party - 90er live - Lou Bega
  • Bürgerlicher Name:
    • David Lubega
  • Herkunft:
    • München, Deutschland
  • Geburtstag:
    • 13. April 1975
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Mambo No. 5
    • I got a Girl
    • Gentleman
  • Durchbruch:
    • 1999 mit Mambo No. 5
  • Diskographie:
    • 1999: A Little Bit of Mambo
    • 2001: Ladies and Gentlemen
    • 2006: Lounatic
    • 2010: Free Again
    • 2013: A Little Bit of 80s
    • 2016: Best of — Seine größten Hits
PENNY goes Party - 90er live - Lou Bega

Marusha.

Artist

Marusha.

PENNY goes Party - 90er live - Marusha
  • Bürgerlicher Name:
    • Marion Gleiß (eigentlich Marusha Aphrodite Gleiß)
  • Herkunft:
    • Nürnberg, Deutschland
  • Geburtstag:
    • 18. November 1966
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Somewhere over the rainbow
    • It takes me away
    • Raveland
  • Durchbruch:
    • 1994 mit Somewhere over the Rainbow
  • Diskographie:
    • 1994: Raveland
    • 1998: No Hide No Run
    • 2002: Nonstop (Kompilation, DJ-Mix)
    • 2004: Offbeat
    • 2007: Heat
    • 2012: Club Arrest
    • 2018: Rave Satellite
  • Anekdote:Obwohl ihre Mutter ihr den Vornamen Marusha gab, wurde zunächst Marion als Vorname in den Pass eingetragen, da ihr richtiger Name Marusha Aphrodite Gleiß nicht im deutschen Namenbuch aufgeführt war. Erst mit der Abschaffung der entsprechenden Gesetzesvorschrift Anfang der 1990er-Jahre konnte sie ihren eigentlichen Namen offiziell annehmen.
PENNY goes Party - 90er live - Marusha

Masterboy & Beatrix Delgado.

Artist

Masterboy & Beatrix Delgado.

  • Bürgerlicher Name:
    • Enrico Zabler
    • Thomas Jürgen Schleh
    • Beatrix Delgado (eigentlich Beatrice Obrecht)
  • Herkunft:
    • Enrico Zabler: Deutschland
    • Thomas Jürgen Schleh: Deutschland
    • Beatrix Delgado: Davos, Schweiz
  • Geburtstag:
    • Enrico Zabler: 2. Juli 2962
    • Thomas Jürgen Schleh: 10. Dezember 1964
    • Beatrix Delgado: 21. Juni 1966
  • Die bekanntesten Hits:
    • Dance to the Beat
    • Feel the Heat of the Night
  • Durchbruch: 
    • 1990 Dance to the Beat
  • Diskographie:
    • 1991 The Masterboy Familiy
    • 1993 Feeling Alright
    • 1994 Different Dreams
    • 1995 Generation of Love – The Album
    • 1996 Colours

Maxi Jazz of Faithless.

Artist

Maxi Jazz of Faithless.

PENNY goes Party - 90er live - Maxi Jazz
  • Bürgerlicher Name:
    • Maxwell Alexander Fraser
  • Herkunft:
    • London, Großbritannien
  • Geburtstag:
    • 14. Juni 1957
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Salva mea
    • Insomnia
    • God is a DJ
  • Durchbruch:
    • 1995 mit der Single Insomnia
  • Diskographie (mit Faithless):
    • 1996: Reverence
    • 1998: Sunday 8PM
    • 2001: Outrospective
    • 2004: No Roots
    • 2006: To All New Arrivals
    • 2010: The Dance
PENNY goes Party - 90er live - Maxi Jazz

Nik Kershaw.

Artist

Nik Kershaw.

PENNY goes Party - 80er live - Nik Kershaw
  • Bürgerlicher Name:
    • Nicholas David Kershaw
  • Herkunft:
    • Bristol, England
  • Geburtstag:
    • 1. März 1958
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1983: Won’t Let the Sun Go Down on Me
    • 1984: Wouldn’t It Be Good
    • 1984: The Riddle
  • Durchbruch:
    • 1981 gründete er die Funk-Band The Fusion. Da die Band keinen Plattenvertrag bekam, versuchte sich Kershaw als Solokünstler und erhielt 1983 einen ersten eigenen Plattenvertrag.
  • Diskographie:
    • 1984: Human Racing 
    • 1984: The Riddle       
    • 1986: Radio Musicola
    • 1989: The Works       
    • 1999: 15 Minutes      
    • 2001: To Be Frank     
    • 2006: You’ve Got to Laugh
    • 2012: Ei8ht
  • Anekdote:
    • Neben seiner Arbeit als Musiker hat Nik Kershaw auch ein Buch geschrieben. In „Spilling the Beans On … Making It in Music“ wirft er einen kompetenten und humorvollen Blick auf das Musikgeschäft.
PENNY goes Party - 80er live - Nik Kershaw

Oli P.

Artist

Oli P.

  • Bürgerlicher Name: Oliver Alexander Reinhard Petszokat
  • Herkunft: Berlin, Deutschland
  • Geburtstag: 10. August 1978
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Flugzeuge im Bauch
    • So bist du
    • Das erste Mal tat’s noch weh
  • Durchbruch:
    • Als Schauspieler in Gute Zeiten Schlechte Zeiten
    • 1998 Coverversion von Flugzeuge im Bauch
  • Diskographie:
    • 1998 Mein Tag
    • 1999 o.ton
    • 2001 P.ulsschlag
    • 2002 Startzeit
    • 2004 Freier Fall
    • 2016 Wie früher
  • Bandprojekte: Zusammenarbeit mit Jeanette Biedermann und Tina Frank
  • Skurriles: Im Alter von zehn Jahren begann er mit Turniertanz; seinen größten tänzerischen Erfolg hatte er 1995 als Teilnehmer im Siegerteam für den Jugendmannschaftspokal des Tanzsportverbands Nordrhein-Westfalen e. V.

Rednex.

Artist

Rednex.

  • Bürgerlicher Name:
    • Mia Löfgren
    • Anders Sandberg
    • Tor Penten
    • Roy van der Haagen
    • Cecilia Karlsson
    • Christine van de Ven
  • Herkunft: Schweden
  • Geburtstag:
    • Mia Löfgren: 18. Januar 1976
    • Anders Sandberg: 3. Mai 1968
    • Tor Penten: 12. April 1974
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Cotton Eye Joe
    • The Spirit of the Hawk
    • Wish You Were Here
  • Durchbruch: 
    • 1994 Cotton Eye Joe
  • Diskographie:
    • 1995 Sex & Violins
    • 2000 Farm Out
    • 2002: Best of the West
    • 2009: The Cotton Eye Joe Show

Robin S.

Artist

Robin S.

PENNY goes Party - 90er live - Robin S.
  • Bürgerlicher Name:
    • Robin Stone
  • Herkunft:
    • New York, USA
  • Geburtstag:
    • 27. April 1962
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Show Me Love
    • Luv 4 Luv
    • It must be Love
  • Durchbruch:
    • 1994 mit einem Auftritt bei den American Music Awards
  • Diskographie:
    • 1994: Show Me Love
    • 1997: From Now On
PENNY goes Party - 90er live - Robin S.

Samantha Fox.

Artist

Samantha Fox.

PENNY goes Party - 80er live - Samantha Fox
  • Bürgerlicher Name:
    • Samantha Karen Patricia Fox
  • Herkunft:
    • London, England
  • Geburtstag:
    • 15. April 1966
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1986: Touch Me (I Want Your Body)
    • 1986: Do Ya Do Ya (Wanna Please Me)
    • 1987: Nothing´s gonna stop me now
  • Durchbruch:
    • Ihre erste Single Touch Me (I Want Your Body) wurde im Frühjahr 1986 ein Hit
  • Diskographie:
    • 1986: Touch Me        
    • 1987: Samantha Fox 
    • 1988: I Wanna Have Some Fun
    • 1991: Just One Night
    • 1992: Greatest Hits
    • 1998: 21st Century Fox
    • 2002: Watching Me Watching You
    • 2005: Angel with an Attitude
  • Anekdote:
    • 2009 nahm sie an der neunten Staffel der britischen Fernsehshow I’m a Celebrity…Get Me Out of Here! teil. Im Sommer 2016 beteiligte sie sich an der 18. Staffel von Celebrity Big Brother.
PENNY goes Party - 80er live - Samantha Fox

Sandra.

Artist

Sandra.

PENNY goes Party - 80er live - Sandra
  • Bürgerlicher Name:
    • Sandra Ann Lauer
  • Herkunft:
    • Saarbrücken, Deutschland
  • Geburtstag:
    • 18. Mai 1962
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1985: Maria Magdalena
    • 1985: In the Heat oft he Night
    • 1990: Paintings in Yellow
  • Durchbruch:
    • Im Sommer 1985 gelang ihr mit dem Titel (I’ll Never Be) Maria Magdalena ein Hit. Diese Single wurde ein internationaler Erfolg.
  • Diskographie:
    • 1985: The Long Play
    • 1986: Mirrors
    • 1988: Into a Secret Land
    • 1990: Paintings in Yellow
    • 1992: Close to Seven
    • 1995: Fading Shades
    • 2002: The Wheel of Time
    • 2007: The Art of Love
    • 2009: Back to Life
    • 2012: Stay in Touch
  • Anekdote:
    • Mit über 30 Millionen vor allem zwischen 1985 und 1992 verkauften Platten ist sie einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands. Sandra stieg im August 1978 beim Mädchen-Trio Arabesque als Lead-Sängerin ein, mit dem sie große Popularität in Japan erreichte.
PENNY goes Party - 80er live - Sandra

Snap!

Artist

Snap!

  • Aktuelle Besetzung:
    • Penny Ford
    • Benjamin Lowe
  • Herkunft: 
    • Penny Ford: USA
  • Geburtstag:
    • Penny Ford: 11. Juni 1964
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • The Power
    • Mega Mix
    • Do You See the Light
  • Durchbruch: 
    • 1990 World Power
  • Diskographie:
    • 1990 World Power
    • 1992 The Madman’s Return
    • 1994 Welcome to Tomorrow
    • 2001 One Day on Earth

Soft Cell.

Artist

Soft Cell.

PENNY goes Party - 80er live - Soft Cell
  • Bürgerlicher Name:
    • Marc Almond (Gesang) und David Ball (Keyboards)
  • Herkunft:
    • Southport, Lancashire und Blackpool, Lancashire
  • Geburtstag:
    • 9. Juli 1957 und 3. Mai 1959
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1981: Tainted Love
    • 1981: Bedsitter
    • 1982: Say Hello Wave Goodbye
  • Durchbruch:
    • Das Duo veröffentlichte eine Coverversion des 1964er Songs „Tainted Love“, der im Original von Gloria Jones gesungen wurde. Der Titel erreichte in 17 Ländern Platz 1 der Hitparade.
  • Diskographie:
    • 1981    Non-Stop Erotic Cabaret
    • 1982    Non Stop Ecstatic Dancing
    • 1983    The Art of Falling Apart
    • 1984    This Last Night in Sodom
    • 2003    Live
PENNY goes Party - 80er live - Soft Cell

Thomas Anders.

Artist

Thomas Anders.

PENNY goes Party - 80er live - Thomas Anders
  • Bürgerlicher Name:
    • Bernd Weidung
  • Herkunft:
    • Mörz, Deutschland
  • Geburtstag:
    • 1. März 1963
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1989: Love of My Own
    • 1991: Can’t Give You Anything
    • 1992: How Deep Is Your Love
  • Durchbruch:
    • Als sein Musikproduzent Dieter Bohlen im Herbst 1984 ein englischsprachiges Eurodisco-Projekt startete und zusammen mit ihm das Duo Modern Talking ins Leben rief, kam mit dem Titel You’re My Heart, You’re My Soul im Januar 1985 beinahe über Nacht der Erfolg.
  • Diskographie:
    • 1989: Different
    • 1991: Whispers
    • 1992: Down on Sunset
    • 1993: When Will I See You Again
    • 1994: Barcos de Cristal
    • 1995: Souled
    • 1997: Live Concert
    • 2004: This Time
    • 2006: Songs Forever
    • 2010: Strong
    • 2011: Two (Anders I Fahrenkrog)
    • 2012: Christmas for You
    • 2016: History
    • 2017: Pures Leben
    • 2018: Ewig mit Dir
  • Skurriles:
    • Seit 2019 moderiert Anders die Serie „Du ahnst es nicht!“ im ZDF, die sich mit dem Thema Ahnenforschung auseinandersetzt.
PENNY goes Party - 80er live - Thomas Anders

Tony Hadley – Ex Spandau Ballet.

Artist

Tony Hadley – Ex Spandau Ballet.

PENNY goes Party - 80er live - Tony Hadley – Ex Spandau Ballet
  • Bürgerlicher Name:
    • John Keeble, Gary Kemp, Martin Kemp, Steve Norman
  • Herkunft:
    • London, England
  • Gründung:
    • ursprünglich 1976
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • 1980: Cut a Long Story Short
    • 1983: Gold
    • 1983: True
  • Durchbruch:
    • Ihre größten Erfolge feierte sie zwischen Herbst 1980 und Frühjahr 1987. Mitte 1990 löste sich die Gruppe auf. Fast 20 Jahre später kehrte die Originalbesetzung im Herbst 2009 wieder mit einem neuen Album und Live-Auftritten zurück.
  • Diskographie:
    • 1981: Journeys to Glory        
    • 1982: Diamond         
    • 1983: True     
    • 1984: Parade 
    • 1986: Through the Barricades          
    • 1989: Heart Like a Sky           
    • 2009: Once More
  • Skurriles:
    • Gary Kemp spielte 1992 im Film Bodyguard eine Nebenrolle, Martin Kemp war in der britischen Seifenoper EastEnders zu sehen.
PENNY goes Party - 80er live - Tony Hadley – Ex Spandau Ballet

Turbo B. (Ex-SNAP).

Artist

Turbo B. (Ex-SNAP).

PENNY goes Party - 90er live - Turbo B.
  • Bürgerlicher Name:
    • Durron Maurice Butler
  • Herkunft:
    • Pittsburgh, Pennsylvania- USA
  • Geburtstag:
    • 30. April 1967
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • The Power
    • Welcome to Tomorrow
    • Rhythm is a Dancer
  • Durchbruch:
    • 1992 mit SNAP! mit der Single „Rhythm is a Dancer“ (Rap davon stammt von Turbo B)
  • Diskographie:
    • Alben:
      • 1993: Make Way for the Maniac
    • Singles:
      • 1992: I’m Not Dead
      • 1993: Get Wild
      • 1993: Nice & Smooth
      • 1993: What You See
      • 2005: New Day
PENNY goes Party - 90er live - Turbo B.

Vengaboys.

Artist

Vengaboys.

  • Herkunft (Aktuelle Besetzung):
    • Niederlande
  • Geburtstag:
    • Kim Sasabone: 1. April 1974
    • Denise Post-van Rijswijk: 20. Oktober 1978
    • Robin Pors: 1. Oktober 1978
    • Donny Latupeirissa: 19. Juli 1975
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • Boom, Boom, Boom, Boom!!
    • We’re Going to Ibiza
    • We Like to Party! (The Vengabus)
  • Durchbruch: 
    • Boom, Boom, Boom, Boom!!
    • We’re Going to Ibiza
  • Diskographie:
    • 1998 The Party Album
    • 2000 The Platinum Album
    • 2014 Xmas Party Album

2 Unlimited.

Artist

2 Unlimited.

  • Bürgerlicher Name:
    • Ray Slijngaard (Raymond Lothar Slijngaard),
    • Anita Doth (Anita Daniëlle Dels)
  • Herkunft:
    • Ray Slijngaard: Amsterdam, Niederlande
    • Anita Doth: Amsterdam, Niederlande
  • Geburtstag:
    • Ray Slijngaard: 28. Juni 1971
    • Anita Doth: 28. Dezember 1971
  • Die drei bekanntesten Hits:
    • No Limit
    • Tribal Dance
    • The Real Thing
  • Durchbruch:
    • 1991 Get Ready For This
  • Diskographie:
    • 1992 Get Ready
    • 1993 No Limits
    • 1994 Real Thing
    • 1998 II